Wohnung ausräuchern - mehr Harmonie u. Lebensfreude!

 

 

 

Negative Energie kannst du mit unseren Räuchersets und reinigendem Räucherwerk einfach selbst ausräuchern! Mit unserer detaillierten Anleitung zum Wohnung ausräuchern gelingt dir das energetische Reinigen auf Anhieb. Lass dich vom fantastischen Ergebnis einer Reinigungsräucherung überraschen. Du fühlst dich in deiner Wohnung wieder freier und wohl. Vieles was vorher schwer und zäh war, geht wieder leichter, einfach weil du dich wohler fühlst.

 

Zum Ausräuchern benötigst du folgendes:

 

✔️ genügen Zeit und Freude

✔️ feuerfeste Räucherschale

✔️ Räuchersand

✔️ Räucherkohlen

✔️ Räuchermischung oder Räucherkräuter und Harze

✔️ Räucherfeder

✔️ Räucherzange & Löffelchen

✔️ Tablett

✔️ eventuell eine Rassel um verfestigte Energiefelder vor dem Räuchern aufzubrechen 

     ( nur notwendig bei sehr starken negativen Energien)

✔️ ganz wichtig - nach dem Räucherritual unter die Dusche um anhaftende negative Energie abzuleiten!

 

Du möchtest nicht alle Zutaten einzeln zusammensuchen? Eine große Auswahl an schönen und praktischen Räuchersets findest du  hier.

 

 

Die Wohnung Ausräuchern befreit dich von angesammelter negativer Energie!
 

1.  die angesammelte, negative und belastende Energie in den Räumen wird neutralisiert

2.  negative Energiemuster, die das Empfinden und Verhalten aller im Haushalt lebender Personen negativ beeinträchtigen, werden aufgelöst

3.  emotionale Blockaden können gelockert und gelöst werden, so das sich alle Personen im Haushalt wieder freien fühlen und bewegen können

4.  die Atmosphäre wird spürbar lichter, heller und harmonischer wahrgenommen

5.  du hast wieder mehr Energie, Schwung und Lebensfreude

6.  das Leben fühlt sich wieder leichter, schwungvoller und freudvoller an

7.  das energetische Gleichgewicht wird wieder hergestellt

8.  mit entsprechenden Räuchermischungen oder Kräuter kann die Raumenergie deutlich positiv beeinflusst und die Schwingung angehoben werden.

 

So räucherst du negative Energie richtig aus!

 

 

Eine Wohnung ausräuchern - das kannst du leicht selber machen. Mit einem energetischen Reinigungritual neutralisierst du alle negativen Energien, löschst du alte energetische Programmierungen und baust ein harmonisches und heilsames Energiefeld auf. Mit der richtigen Anleitung und den richtigen Zutaten gelingt dir dies mühelos.

 

Tipp: Sind starke Energiemuster von Vorbesitzern oder Vormietern vorhanden, kann es ratsam sein, vor dem Ausräuchern mittels einer Klangschale oder einer Rassel diese aufzubrechen, damit sie durch den Räuchervorgang vollständig beseitigt werden. Andernfalls kann es sein, das diese nur kurzfristig geschwächt, jedoch nicht aufgelöst wurden und ihren negativen Einfluss auf die Bewohner erneut ausüben.

 

Wenn du dich in deinen 4 Wänden nicht mehr wohlfühlst solltest du mal ausräuchern!

 

Wann immer du dich nicht mehr richtig wohlfühlst in deiner Wohnung, ständig nur noch müde und niedergeschlagen bist wenn du dich zuhause aufhältst, dann ist es sinnvoll die negativen Energien mit Räucherwerk auszuräuchern. Angestaute negative Energie fühlt sich oft an, als ob zu wenig Licht in der Wohnung ist, oder als ob ein Schleier über allem liegt. Ich persönlich räuchere nicht nach festen Gegebenheiten aus, sondern lasse mich immer von meiner Intuition leiten. Wann immer ich merke, es fließt nicht mehr leicht, hole ich mein Räucherwerkzeug und beseitige den angesammelten energetischen Müll. Mit zunehmender Übung gelingt dir das energetische Saubermachen schnell und mühelos.

Eine energetische Reinigung mit Räucherwerk ist besonders sinnvoll nach einem Umzug, nach Streit und bei schwierigen zwischenmenschlichen Alltagsverhältnissen. Auch nach Krankheit und Todesfall ist gründliches Ausräuchern hilfreich, um negative, belastende und energieraubende Schwingungen wieder los zu werden. Eine genaue Anleitung zum Wohnung ausräuchern gegen negative Energien finden Sie hier.

 

 

Wann ist der beste Zeitpunkt um auszuräuchern?

 

1. Wer gerne mit den Mondphasen arbeitet, für den ist die Zeit des abnehmenden Mondes der richtige Zeitpunkt um gründlich auszuräuchern. Diese Mondphase unterstützt das Loslassen. Es fällt leichter sich auf der materiellen, emotionalen und geistigen Ebene von alten Dingen, Gefühlen und Gedankenmustern zu trennen.

 

Was tun, wenn die Mondphase gerade nicht mit meinem Wunsch nach Ausräuchern übereinstimmt?

 

2. Keine Sorge - Ein Reinigungs-Räucherritual wirkt immer!

Wann immer ich das Gefühl habe, um mich herum wird es zähflüssiger, die Dinge laufen nicht mehr richtig rund, ich fühle mich mit meiner Umgebung nicht mehr richtig verbunden und in Fluss, ist es Zeit für eine energetische Reinigung. Wichtig ist, das du genügend Zeit und Lust hast, um das Reinigungsritual durch zuführen. Einfach mal so zwischendurch husch husch ein bisschen Rauch im Raum verwedeln, bringt sicherlich nicht den gewünschten Erfolg. Dann lieber noch etwas warten, bis sich alles stimmig fügt.

 

Ausräuchern zum Jahreswechsel

 

Die Rauhnächte, die Nächte zwischen den Jahren vom 25. Dezember bis 6. Januar sind dafür der ideale Zeitpunkt. In diesen Tagen, so sagt man, sind die Grenzen zur Anderswelt sehr durchlässig, deshalb lassen sich auch ungeklärte Ahnengeschichten in diesen Tagen leichter bereinigen und abschließen. Mit Altem abschließen, sich von überholten Vorstellungen und Gefühlen trennen und all das Negative, das noch aus der zurückliegenden Zeit übrig geblieben ist verabschieden und im Rauch einer reinigenden Mischungen auflösen. So gehst du unbelastet und frei dem neuen Jahr entgegen, du kannst es willkommen heißen und dich auf all das Schöne, das es für dich bereithält, freuen.

 

 

Stell dir deine eigene Reinigungsmischung aus Kräuter und Harzen her!

 

 

Diese Kräuter & Harze eigen sich besonders für eine reinigende Räuchermischung:

 

-  1 Teil     Weißer Salbei - alternativ heimischer Salbei - neutralisiert negative Energie

-  1 Teil     Beifuß - vertreibt böse Geister

-  1 Teil     Johanniskraut - nimmt Schwermut und bringt Licht

-  1 Teil     Wacholder - hält energetische Blutsauger auf Abstand

-  1 Teil     Lavendel - klärt und beruhigt

-  1/4 Teil  Fichtenharz - reinigt und klärt

-  1/4 Teil  Weihrauch - vertreibt dunkel Wolken und hebt die energetische Schwingung an.

 

Mische die Kräuter und gib anschließend Fichtenharz & Weihrauch fein gemörsert dazu und mische nochmals gründlich. Nun hast du eine kraftvolle Räuchermischung und kannst dich ans Werk machen. Eine genaue Anleitung, wie du deine Räume richtig ausräucherst, findest du ➤  hier:

 

Du suchst weitere Information oder hast noch spezielle Fragen zum Thema Räuchern?

In unserem ausgewählten Räucherbücher Sortiment findest du Antworten zu jedem Räucherthema, viele Anregungen rund ums Räuchern und speziell ums Ausräuchern.