Räucherbündel Anleitung, Räucherbündel räuchern, bio Räucherbündel Salbei, Beifuß, Räucherbündel weißer Salbei
Räucherbündel weißer Salbei, Räucherbündel kaufen, räuchern mit Räucherbündel, Räucherbündel bio

 

Räucherbündel

 

 

Das Kräuterbündel wird am offenen Feuer oder an einer Kerzenflamme angezündet. Die trockenen Kräuter entzünden sich sofort und beginnen zu brennen. Nun wird die Flamme durch hin und her bewegen des Bündels ausgewedelt und der glimmenden Glut Luft zugefächelt, dadurch entsteht Rauch.

Tipp: Besonders weißer Salbei ist oft sehr fest gebunden, so dass es mit dem Anzünden schwierig sein kann. In diesem Fall die Schnur mit einer Schere aufschneiden und den Salbei etwas auseinander ziehen, damit mehr Luft hinzukommt. Erneut anzünden und wie oben beschrieben, die Flamme auswedeln.

Räuchern mit dem Bündel:

Beim Räuchern mit dem Bündel immer eine Muschel oder Tablett unter das glimmende Bündel halten, damit eventuell herabfallende Asche und Kräuterreste aufgefangen werden.

Durch leichtes hin und her bewegen des Bündels wird Luft hinzugefächelt und somit das Bündel am Glimmen gehalten.

Beim Ausräuchern eines Raumes halten Sie somit eine Muschel in der einen Hand unter dem Bündel und in der anderen Hand das Bündel selbst. Bewegen Sie das Bündel über der Muschel /Tablett leicht hin und her und verteilen den Rauch, in dem Sie im Raum in alle Ecken gehen und den Rauch gut im gesamten Raum verteilen.

Manchen ist es wichtig, einer bestimmten Richtung z.B. in einer links drehenden Spiralrichtung den Raum auszuräuchern, oder nur rechts in jedem Raum anzufangen und in dieser Richtung auszuräuchern.

Wichtig bei einem Räucherritual finde ich die innere Ausrichtung. Ein Räucherritual wird mit einer bestimmten Absicht ausgeführt. Die Absicht selbst ist genauso wichtig, wie das Ritual selbst. In diesem Falle geht es um die energetische Klärung negativer Energie. Stellen Sie sich vor, was sie mit dem Ausräuchern erreichen möchten. Wie der Rauch alles Negative, Belastende und Schwere an sich bindet und die Räume beim Lüften verlässt.

Ich persönlich richte mich nach meiner Intuition. Es gibt Räumlichkeiten, wo mich die Energie direkt in eine Richtung zieht, dann folge ich dieser Wahrnehmung und beginne dort mit dem ausräuchern.

Gibt es keine direkten intuitive Hinweise, beginne ich in einer Wohnung mit dem Eingangsbereich, in einem Haus mit dem Kellerbereich und abreite mich Raum für Raum durch das Gebäude. Anschließend wird in der selben Reihenfolge Raum für Raum gelüftet, in dem sämtliche Fenster und Türen geöffnet werden, damit der Rauch, der nun die negative Energie gebunden hat, die Räume verlassen kann.

Wenn Sie das Gefühl haben, der Rauch ist abgezogen, Fenster und Türen wieder schließen.

Jetzt haben Sie eine energetisch gereinigte und geklärte Atmosphäre in Ihren Räumlichkeiten.

Tipp: Besonders für Anfänger, die das erste Mal mit einem Bündel räuchern, kann es etwas schwieriger sein, bis man mit dem Räucherritual klar kommt. Gehen Sie es ruhig und gelassen an, Sie können nichts falsch machen. Räuchern wirkt immer. 

Es ist wie bei einem Großputz. Jeder hat da seine eigne Vorgehensweise, seine eigenen Putzutensilien, seinen eigenen Stil. Es spricht nichts dagegen, einen bestimmten Ablauf zu zelebrieren, wer sich mit einer ganz bestimmten Vorgehensweise wohlfühlt, sollte es so machen.

Wichtig ist das Ergebnis - in diesem Fall, eine energetisch reine Atmosphäre.

Räucherbündel löschen:

Wird nicht das gesamte Räucherbündel benötigt, kann es gelöscht werden, indem das glimmende Ende in Sand gesteckt wird, bis die Glut erstickt. Das Bündel anschließend trocken und dunkel bis zur nächsten Anwendung aufbewahren. Bei dieser Räuchermethode können Funkenflug und Aschepartikel entstehen, deshalb ist besondere Vorsicht geboten. Funkenunempfindliche Kleidung ist empfehlenswert.

 

Die Räucherbündel sind hauptsächlich für Räucherungen im Freien geeignet. Kinder nicht unbeaufsichtigt hantieren lassen.