Warum räuchern? Räucherwerk Anleitung & Wirkung
Warum Räuchern? Was brauche ich zum Räuchern -

der Sinn des Räucherns

Räuchern ist eine wundervolle Möglichkeit im feinstofflichen Bereich zu wirken!

 

 

♦ energetisch Reinigen & Klären (Räume/Wohnung/Haus/Praxis aber auch

Aurabalace und Chakraharmonisierung)

♦ heilende & harmonisierende Energie aufbauen

♦ ruhige, harmonische, entspannende  Atmosphäre schaffen

♦ energetische Unterstützung bei heilerischen & schamanischen Therapien

♦ zur Erweiterung des Bewußtseins und der Wahrnehmungsfähigkeit bei Meditation und Yoga

♦ stärkt die Verbindung zur feinstofflichen Ebene

♦ Räume, Aura & Gegenstände von negativen Energien reinigen und geziehlt mit den gewünschten Energie aufladen ...... uvm.

 


Räuchern ist ein Vorgang, bei dem die Pflanzenwirkstoffe in Schwingung versetzt werden. Diese Schwingungen können dazu beitragen, unsere Energiemuster zu verändern. Räuchern verändert augenblicklich auf sehr sanfte Weise die energetischen Verhältnisse in uns und um uns herum. Der richtige Räucherstoff hilft bei der Regulierung und Harmonisierung eines unausgewogenen Zustandes in unseren Energiekörpern.
Räuchern ist eine der ältesten und wirkungsvollsten Methoden, das feinstoffliche Potential einer Pflanze für Gesundheit und innere Entwicklung zu nutzen. Jede Pflanze besitzt ein ganz bestimmtes Kräftepotential, das uns auf allen Ebenen, körperlich, emotional, mental und geistig-spirituell, enorm unterstützen kann. Paracelsus wusste: "In jeder Pflanze und in jedem Stock wohnt ein Geist inne, der eine große Kraft verbirgt, die von der Materie nur festgehalten werde."

 

Räuchern wirkt immer auf allen Ebenen!

 

Die feinstofflich-ätherischen Inhaltsstoffe einer Pflanze beeinflussen uns über verschiedene Wirkungsmechanismen. Unser Riechsinn ist einer davon. Er hat seinen Sitz im limbischen System, dem ältesten Teil unseres Gehirns. Es wird auch als Reptiliengehirn bezeichnet und beinhaltet den letzten kümmerlichen Rest unserer Instinkte. Das limbische System stellt ein Verbindungsglied zu den ätherisch-feinstofflichen Welten dar.
Gerüche haben einen direkten, ungefilterten Zugang zu unserer Psyche. Über diesen Mechanismus können die feinstofflichen Pflanzenkräfte ihre Wirkung entfalten.
Die durch den Räuchervorgang freigesetzten pflanzlichen Duftstoffe setzen in erster Linie mentale und emotionale Reaktionen frei.
Der emotionale Bogen kann sich dabei von erhabenen, entspannenden, wohltuenden Regungen bis hin zu heftigsten Abwehr- und Aggressionsreaktionen spannen. Je nachdem wo unsere Bedürftigkeiten und Verletzungen liegen, erleben wir die unterschiedlichsten Reaktionen.
Ein weiterer Wirkmechanismus besteht in der direkten Aufnahme der feinstofflichen Pflanzenschwingungen über unsere Aura.
Räuchern ist eine Methode, diese energetischen Pflanzenstoffe in unverfälschter, natürlicher Weise freizusetzen, so dass sie von unserem feinstofflichen Körper auf direktem Wege aufgenommen und integriert werden können.
Die durch das Räuchern freigesetzten Pflanzenenergien erzeugen in unserem feinstofflichen System Reaktionen, die zur Heilung, Stabilisierung und Neuausrichtung von mentalen und emotionalen Mustern beitragen bzw. gezielt eingesetzt werden können.
Jeder Mensch besitzt einen einmaligen Energiekörper, eine Matrix, in der alle Informationen, die den jeweiligen Menschen betreffen, gespeichert sind. Um eine Veränderung zu erreichen, müssen wir hier ansetzen.
Bei allen energetischen Behandlungsmethoden wird eine Veränderung des energetischen Musters angestrebt, um die ursprüngliche Harmonie wieder herzustellen.
Viele unserer Heilpflanzen (mit Ausnahme von Giftpflanzen) können auch geräuchert werden. Je nach ihrem energetischen Potential wirken sie auf Körper, Psyche und Geist entspannend, kräftigend, anregend, klärend, reinigend usw..

Der Akt des Räucherns gibt uns ein Werkzeug zur Beeinflussung und Lenkung unserer Emotionen und Gedanken in die Hand. Mit Hilfe der durch das Feuer freigesetzten Pflanzenenergien können wir bewusst eine Brücke nach innen erbauen und unser Leben Schritt für Schritt in neue Bahnen lenken.

„Innen“ ist der Ort, wo wir Antworten auf unsere Fragen erhalten.
„Innen“ ist der Ort, wo wir Lösungen für „unlösbare“ Angelegenheiten finden und
„Innen“ ist der Ort, wo wir uns selbst begegnen und heilen können!

Wie finde ich das richtige Räucherwerk für mich? Die feinstofflichen Pflanzenenergien müssen in einem Bereich liegen, in dem wir Unterstützung brauchen. Ist dies der Fall, wird der Geruch des Räucherwerks für gewöhnlich als angenehm empfunden. Erleben wir das Gegenteil, so gibt es verschiedene Ursachen dafür:
- die Energien stimulieren einen Bereich, in dem ein weiterer Energieaufbau schädlich wäre,
- die Energien rühren an unbewussten traumatischen Themen, deren Bearbeitung noch nicht an der Zeit ist und setzen
Abwehrmechanismen in Gang
Unser Geruchssinn dient als untrüglicher Führer, mit dessen Hilfe wir leicht das passende Räucherwerk finden.

 

Räucheranleitungen

 

Reihen pro Seite481216
keine Artikel vorhanden